BUDDYBALL

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inh. Hilmar Hoenes

Mainz

§ 1 Geltung

 

(1)  Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die wir mit unseren Kunden über die von uns angebotenen Waren und Dienstleistungen schließen.

 

(2) Jegliche mündliche Abreden und Abweichungen müssen schriftlich bestätigt werden.

 

(3) An den Events und Veranstaltungen von BUDDYBALL kann nur teilnehmen, wer gesund und frei von körperlichen Leiden ist. Bei körperlichen Einschränkungen muss sich jeder Kunde darüber bewusst sein, dass es durch die Teilnahem an einem BUDDYBALL Event, bedingt durch den Spielablauf, zu Schlägen, Stürzen und anderen, die körperliche Gesundheit betreffenden Ereignissen kommen kann. Schwangeren und Personen mit Rückenbeschwerden raten wir von einer Teilnahme ab und diese Erfolge wenn, auf eigene Gefahr. Körperliche Einschränkungen sind immer dem Veranstalter oder dessen Vertreter vor Ort mitzuteilen.

 

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

 

(1) In Prospekten, Anzeigen, in Darstellungen auf der eigenen oder auf fremden Webseiten enthaltene Angebote und Preisangaben sind freibleibend und unverbindlich.

 

(2) Der Kunde ist an eine von ihm getätigte und von uns noch nicht angenommene Bestellung oder Anmeldung 14 Kalendertage nach Absendung gebunden. Wir sind berechtigt, das Angebot innerhalb dieser Frist anzunehmen. Als Annahme gilt auch die Zusendung der bestellten Ware und im Falle einer Buchung eines Events die nicht automatische Bestätigung per Mail. Das Vertragsverhältnis endet mit der Durchführung der Veranstaltung.

§ 3 Preise und Zahlung/ Leistungsumfang

 

(1) Für Produkte und Dienstleistungen gilt ausschließlich die jeweils aktuelle Preisliste.

 

(2) Die Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein.

 

(3) Rechnungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt zu begleichen. Zahlungen können in unseren Geschäftsräumen, durch Überweisung auf ein von uns angegebenes Bankkonto erfolgen oder online beglichen werden.

Schecks werden nicht angenommen. 

 

(4) Der Käufer darf nur dann eigene Ansprüche gegen unsere Ansprüche aufrechnen, wenn die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Zurückbehaltung ist der Käufer auch wegen Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis berechtigt.

 

(5) Die An- und die Abreise zum Austragungsort des Events liegt außerhalb des Verantwortungsbereiches von BUDDYBALL.

§ 4 Lieferung und Versand

 

(1) Sofern nicht schriftlich eine feste Frist oder ein fester Termin vereinbart worden ist, haben unsere Lieferungen und Leistungen schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von 4 Wochen zu erfolgen.

(2) Die Versandkosten sind vom Käufer zu tragen, sie schließen die Kosten einer von uns abgeschlossenen Transportversicherung ein.

§ 5 Gutscheine

 

(1) Die über diese Webseite oder im Verkauf erworbenen Gutscheine können nicht bar ausgezahlt werden und sind nicht ohne Zustimmung an Dritte übertragbar.

§ 6 Widerrufsbelehrung

 

(1) Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung über den Kauf des Gutscheins oder die Buchung eines  Events innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen der Gutschein vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung des Gutscheins widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang des Gutscheins beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder des Gutscheins.

Der Widerruf ist zu richten an:

 

BUDDYBALL

Inhaber: Hilmar Hoenes

Im Schleichengarten 21

55127Mainz

(2) Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen, Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Haben Sie einen Gutschein vor Ablauf der Widerrufsfrist bereits ganz oder teilweise eingelöst, sind Sie zum Wertersatz verpflichtet. Die Pflicht zum Wertersatz können Sie vermeiden, indem Sie den Gutschein erst einlösen, wenn Sie sich entschlossen haben, von Ihrem Widerrufsrecht keinen Gebrauch zu machen.

(3) Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 7 Gewährleistung

 

(1) Bei Nichterbringung der vereinbarten Dienstleistung oder Mängeln der gelieferten Ware stehen dem Kunden die gesetzlichen Rechte zu.

 

§ 8 Haftung auf Schadensersatz

 

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden wegen offensichtlicher Mängel der Leistung sind ausgeschlossen, wenn er uns den Mangel nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Leistungserbringung anzeigt.

(2) Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(3) Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht für unsere Haftung wegen vorsätzlichen Verhaltens oder grober Fahrlässigkeit, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

(4) Bei der Teilnahme an einem BUDDYBALL Event oder Veranstaltung lassen sich - trotz größtmöglicher Sicherheitsvorkehrungen - nicht alle Risiken ausschließen, daher empfehlen wir den Abschluss einer Unfallversicherung.

(5) Das BUDDYBALL Team und beauftragte Personen übernehmen gegenüber am Event teilnehmenden Personen keine Haftung für Schäden aufgrund einer fahrlässigen Pflichtverletzung.

(6) Weder Grundbesitzer noch BUDDYBALL haften bei Unfällen auf privatem Gelände. Das Betreten geschieht auf eigene Gefahr.

(7) Bei geringen Temperaturen kann auf den Bodenbelägen Eis entstehen, in diesem Falle darf das Spielfeld nicht betreten werden.

(8) Der Veranstalter bzw. die vertretende Person vor Ort ist weisungsbefugt und es ist seinen Anweisungen unverzüglich Folge zu leisten.

 

(9) Handelt ein Teilnehmer entgegen den Weisungen des Veranstalters, bzw der den Veranstalter vertretenden Person vor Ort, oder aus eigener Initiative und es kommt zu einem Schaden an Material oder Personen, so haftet der direkte Verursacher und muss für entstanden Schaden aufkommen. Bei technischem Versagen haftet BUDDYBALL nicht für Sach- oder Personenschäden.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

 

(1) Wir behalten uns das Eigentum an verkauften und gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für diese Ware vor. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes darf der Käufer die Ware nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.

(2) Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf unser Eigentum hinweisen.

(3) Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware herauszuverlangen, sofern wir vom Vertrag zurückgetreten sind.

§ 10 Rücktritt

 

(1) Bei Unwetter und starkem Niederschlag hat der Kunde die Möglichkeit kostenlos von der Leistung zurückzutreten.

(2) Möchte der Kunde aus eigener Initiative zurücktreten, so ist dies bis 3 Wochen vor der Veranstaltung kostenlos möglich. Nach Ablauf dieser Frist entstehen folgende Kosten:

bis zum 15. Tag vor gebuchter Leistung 20% des Auftragswertes.

bis zum 10. Tag vor gebuchter Leistung  30% des Auftragswertes.

bis zum   5. Tag vor gebuchter Leistung  40% des Auftragswertes.

bis zu 1 Tag vor der gebuchten Leistung 50 % des Auftragswertes.

Wird am selben Tag abgesagt, an dem das Event/die Bootsfahrt stattfinden soll, so werden 60% des Auftragswertes in Rechnung gestellt.

(3) Um das Risiko des Organisators bei Gruppenbuchungen zu minimieren, besteht die Möglichkeit der Einzelabrechnung jedes Teilnehmers der Gruppe bei Rücktritt. Dazu ist bei der Buchung eine Teilnehmerliste mit den ID Nummern der Teilnehmer auszufüllen.

(4) BUDDYBALL ist berechtigt, vor Beginn des jeweiligen Events oder Veranstaltung zurückzutreten, wenn dessen Einhaltung aufgrund von Umständen unwirtschaftlich, unmöglich oder gefährlich wird, die bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren. Derartige Umstände sind insbesondere: Unvorhersehbare Schäden am Material oder Spielfeld und Umstände, die sich aus höherer Gewalt, Streik, oder behördlicher Anordnung ergeben. Bei Rücktritt erhält der Teilnehmer die geleistete Zahlung zurück. Weitergehende Ansprüche gegen uns sind ausgeschlossen.

(5) Bei Rücktritt eines Teilnehmers von einem gebuchten Event oder Veranstaltung - gleich aus welchem Grund - ist BUDDYBALL unverzüglich zu benachrichtigen. Wird ein Event oder Veranstaltung nach seinem Beginn von einem Teilnehmer abgebrochen, so behält BUDDYBALL den Anspruch auf die volle Gebühr.

§ 12 Praktische Ausbildung

 

  1. Der Lehrgangsteilnehmer ist verpflichtet die Termine für die praktische Ausbildung spätestens drei Wochen vor der Prüfung zu vereinbaren. Termine werden nach rechtzeitiger Vereinbarung vergeben. Es besteht kein Anspruch auf Termine an bestimmten Wochentagen oder Uhrzeiten.

  2. Der Teilnehmer ist verpflichtet zu den Terminen pünktlich zu erscheinen, andernfalls wird eine Kostenerstattung von 30,00 EUR für den Ersatztermin erhoben. Wir behalten uns vor, Ersatztermine erst dann zu vergeben, wenn die Kostenerstattung auf unserem Konto gutgeschrieben ist. Sollte der Kursteilnehmer mehr als drei Termine für die Praxisausbildung benötigen, besteht kein Anspruch auf Prüfungsteilnahme an einem bestimmten Prüfungstermin. Wir behalten uns das Recht vor, Kursteilnehmer die den zur Prüfung notwendigen Ausbildungsstand noch nicht erreicht haben, nicht zur Prüfung anzumelden. Bei Hochwasser, Niedrigwasser und bei Wassertemperaturen unter dem Gefrierpunkt (Wasseroberflächenvereisung) besteht unsererseits keine Verpflichtung zur praktischen Ausbildung. Wasserfeste Bekleidung ist vom Kursteilnehmer zur praktischen Ausbildung mitzubringen.

 

BUDDYBALL übernimmt keine Haftung für Wertgegenstände und Geräte (Handys, etc.) die zum Event oder Veranstaltung mitgebracht werden.

 

§ 11­­­­ Sonstiges

(1) BUDDYBALL übernimmt keine Haftung für Wertgegenstände und Geräte (Handys, etc.) die zum Event oder Veranstaltung mitgebracht werden.

 

(2) Die Teilnehmerdaten werden bei BUDDYBALL gespeichert. Sämtliche Prospekt- und Programmangaben entsprechen dem Stand der Drucklegung. Änderungen der angekündigten Events, Veranstaltunge und Preise bleiben daher vorbehalten.

© 2016 by ONWATER 

Stand: Januar 2016